Gästebuch / Kontaktformular der IzZ Info-Basis für zwanglose Zahnspangen
57 Einträge auf 3 Seiten
   2   

37 » Carmon aus Berg
Wonderful web site you've in here.

36 » IzZ Info-Basis aus Kassel
Es ist einfach ZUM KOTZEN, wie dieser beängstigende Tsunami von Impfpflicht-Befürwortern eine fundierte Abwägung gegen andere Mittel und Wege ebenso vermissen lässt, wie valide Zahlen zur Krankenhaus-Auslastung, oder zur Altersstruktur der Corona-Toten!
Angst ist die Zutreiberin zum Totalitarismus.
Man könnte meinen, die folgen nur den Panikmache-Medien. Die nur Verschwörungs-gläubige „Querdenker“ bashen wollen und gar nicht genauer hinschauen, wer sonst noch eine Corona-Impfung verweigert, oder zögert. Wie z.B. die, die
- genesen sind
- selber auf ihre Gesundheit achten
- auf die neuen Medikamente warten
- viele andere Risiken ihres Lebens höher einschätzen
- auf die Zulassung eines konventionellen Impfstoffes warten
- zurückgezogen leben (sei es mit wenig, oder mit viel Konsum daheim)

Update zum hilfreichen Paxlovid, in der Hoffung, dass es bald auch hier verfügbar wird (USA und GB haben es längst bei Pfizer bestellt, und wer zuerst kommt, mahlt zuerst):
Dieser Protease-Hemmer hilft auch gegen Omikron. Eine Behandlung damit kostet 600,- €, Peanuts gegenüber einem Krankenhaus-Aufenthalt.
Allerdings sollten diese Pillen nicht erst statt Krankenhauseinweisung, sondern beizeiten nach der Infektion eingenommen werden: eine logistische Herausforderung! Immerhin hat NRW-Ministerpräsidnet Wüst dieses Problem auf dem Schirm (und Landtagswahl im Mai).

Wenn hingegen der alte und der neue Finanzminister glauben, lieber Impfpflicht als erneuter Lockdown, um die deutsche Wirtschaft wieder hochleben zu lassen, wäre das der Beginn einer neuen Zeitrechnung, die hart erkämpfte Freiheitsrechte preisgibt und unser Privatleben der Wirtschaft unterordnet. Auch wenn der Earth Overshoot Day Jahr für Jahr näher rückt.

Zudem hatten Länder mit hohen Impfquoten, wie Portugal oder Irland, zwar zunächst Ruhe, aber wenige Monate später pulverte Corona wieder hoch. Und überhaupt, wie verhält sich die Impfquote global?

Eine hiesige Pflicht zu 3, 4, 5 ...n Corona-Impfungen ab Frühjahr, wenn die Inzidenzen zweistellig, die Kliniken entspannt und die Pillen hoffentlich da sind, würde dann die natürliche Immunisierung hemmen, die anderswo schon weit gediehen ist. Stattdessen würden wir zu Pflichtabnehmern der Pharmaindustrie gemacht!
Dagegen wären die umstrittenen GEZ-Gebühren pille-palle.

http://www.zwanglose-zahnspangen.de/images/badesee-november.jpg

Foto: neue Sportart für meine Gesundheit diesen Herbst und Winter

35 » IzZ Info-Basis aus Kassel
TOTALITARISMUS-ALARM STUFE ROT! Während die Schweiz besonnen bleibt, hat Österreich mit seiner beängstigenden Hexenjagd auf Ungeimpfte schon Bayern infiziert.
Aber im Rückblick waren bisherige Seuchentreiber-Sündenböcke z.B.:
- anfangs die Drängler und Masken-Muffel,
- dann das Party-Volk,
- dann Demonstranten (außer, es war eine „politisch korrekte“ Demo).
- Dann Touristen, Reise- und Heimaturlaub-Rückkehrer,
- oder Pendler aud Nachbarländern,
- oder soziale Brennpunkte.
- Und nun wird auf die, die sich nicht gegen Corona impfen lassen wollen, zur Hexenjagd geblasen, und ihnen auf giftigste Weise die Schuld angehängt, wenn es zu Lockdowns kommt.
Nur die Regierung ist nie schuld. Hätte, hätte, Fahrradkette...
Die neue Regierung ist noch nicht installiert, aber schon so ein Spielball von Lobbyisten, dass ich mir Merkel zurück wünsche.
England und Schweden waren lockerer im Sommer und Herbst, und haben damit schon mehr Herden-Immunität aufgebaut: http://www.nachdenkseiten.de/?p=78018, mit Grafikfen von Financial Times. Für diese These spricht auch der Ballungsraum Ruhrgebiet, die „größte Stadt Deutschlands“: von der vorigen Welle schwer infiziert, von der jetztigen nicht mehr!

Stattdessen nun 3G in ALLEN Bussen und Bahnen, pure Schikane! Die sind gut durchlüftet und keine Infektionstreiber. Die DB hatte schon früh untersucht, ob ihr Zugpersonal gefährdet ist: negativ. Außerdem hat die Charité in Berlin eine Studie gemacht, sicherlich mit U- und S-Bahn-Nutzern.
Urlaubsreisen mal ausgenommen, hat ÖPNV einen Versorgungs-Auftrag, so wie Lebensmittel-Läden auch. Und auf dem Land gibt es zwar Haltestellen, aber keine Testzentren.
SCHLIMMER NOCH, die Drohung einer allgemeinen Corona-Impfpflicht auch bei uns !?
Dabei lässt sich Corona nicht wie Pocken, Kinderlähmung oder Masern durch Impfung ausrotten, sondern ist so mutationsfreudig, dass wir damit leben müssen (siehe oben). Eine Impfpflicht würde zur Pflicht-Impfung alle 5 bis 6 Monate, der pure Überwachungsstaat! Demokratie war dann eine Schönwetter-Staatsform (Quelle: Szenario von Harald Welzer).
Im Rennen sind wirksame Medikamente wie z.B. Paxlovid (peace, love it!), aber wann auch in Deutschland verfügbar? Zu Neujahr? Im Februar?

Bonusmaterial: http://www.narva-bel.de/produkte/lampen/leuchtstofflampen Leuchtmittel für die Vitamin-D-Eigensysthese in sonnenarmer Jahreszeit, am besten im Badezimmer anbringen.

34 » Kristi aus Tannegg
Wonderful Webpage, Carry on the great work. Thanks a ton.

33 » Iola aus Winfield
It's awesome designed for me to have a site, which is helpful designed for my knowledge.
thanks admin

32 » IzZ Info-Basis aus Kassel
Erntedank: was die Natur jetzt schenkt.
Berge von Äpfeln.
Ein kleiner Quittenbaum steht neben meiner Joggingroute.
Leuchtend rote Edelweißdorn-Früchte haben kantige Kerne.
Rabenvögel säen Walnussbäume.

http://www.zwanglose-zahnspangen.de/images/erntedank_plus.jpg
Diese Quitten kochen übrigens genauso schnell weich wie Äpfel. Nur roh, bei der Vorbereitung, sind sie härter.

Individual-Sport:
Badeseen sind nach diesem Sommer klarer als nach Hitze und Dürre.
Mal an sonnigen Tagen probieren, wie lange das noch geht.
Erstmals war ich gerade im Oktober noch kurz im See schwimmen.
Frühester Saison-Start war bei mir bisher Ende April / Anfang Mai, in Jahren mit zeitigem Frühling.
Im September habe ich mir über Ebay-Kleinanzeigen dieses Kurz-Liegerad zugelegt. Ein altes Schätzchen, das leider schwer wiegt. Dennoch:
40 km Jungfernfahrt vom Ort des Kaufes.
Challenge: Bielefeld-Kassel !
Dann http://https://1nitetent.com Tour in Mittelhessen, 4 Tage im Dreieck.
Und am FFF-Tag damit Fahrrad-freakig bei Critical Mass mitpedaliert.

http://www.zwanglose-zahnspangen.de/images/flevobike-vs.jpg

31 » IzZ Info-Basis aus Kassel
Hallo alle,
in England herrscht fast wieder Normalbetrieb, das Leben geht weiter mit einem Virus mehr.
Aber bei uns ist kein Ende der Krise in Sicht!
Mit Verheißungen von mehr Freiheit werden wir zu immer mehr Unfreiheit genötigt, und werden allmählich mürbe.
Die Spaltung frisst sich weiter in die Gesellschaft, auch in Familien, Freundeskreise, Kultur, Vereine, Initiativen und ehrenamtliche Gruppen.
Sie erinnert mich an den amerikanischen SciFi-Film GATTACA, in dem die Diskriminierung der nicht genetisch verbesserten „Gotteskinder“ zwar offiziell untersagt ist, aber faktisch überall stattfindet. Weshalb sich der Titelheld aufwändig eine „bessere“ Identität borgt, um beruflich weiter zu kommen.
Wer leistet einem Gesundheits-Überwachungsstaat Vorschub?
Wir haben am 26.09. die Wahl.
Föderalismus ist gut: dann müssen nicht alle die gleichen Fehler machen.

Denn irgendwas ist immer und beschäftigt die Impfstoff-Hersteller:
Erst wurde eine Kinderkrankheit nach der anderen als lebensgefährlich erklärt.
Dann die Vogelgrippe-Panikmache Mitte der 00er Jahre, und die Blauzungenkrankheit, um Viehhalter, auch die Hobbyisten, zu drangsalieren. Dann die Schweinepest, und nun ist die ganze Menschheit dran. Und in der Pipeline z.B. resistente Erreger, die der Antibiotika-Missbrauch in der Massentierhaltung heranzüchtet.

Neulich sagte mir ein Arzt, das die Patienten, die schwer an Corona erkranken, die mit einem schlechten Immunsystem sind. Bei denen bewirkt dann auch eine Impfung wenig.

Dennoch verlangt das RKI happige 85% Impfquote.
Wohl mit x Sicherheits-Margen, denn an Hochschulen errechnete man 80%, um dort den Normalbetrieb wieder aufzunehmen.
Während der Hausärzte-Verband auf 75% in den nicht-priorisierten Gruppen kommt.
Joe Biden gratulierte den Amerikanern zu 70% Impfquote (1 Monat später als geplant).
Und bei uns steht der Zeiger nun auf 65%.

Dabei zeigthttp://interaktiv.tagesspiegel.de/lab/karte-sars-cov-2-in-deutschland-landkreise/?tab=neuin fizierte&norm=dichte&utm_sou rce=tagesspiegel.de&utm_medium=html-box-home& utm_campaign=corona, dass die Inzidenz NICHT mit der die Impfquote korreliert!
Faktoren wie die Bevölkerungsdichte, und der Anteil der Bevölkerung in Großstädten oder Ballungsräumen, dominieren das Infektionsgeschehen. Und die sind im wenig betroffenen Dänemark, das in die Normalität zurückkehrt, wohl wie in MeckPomm, schätze ich.
Im Gegensatz zur „größten Stadt Deutschlands“, dem Ruhrgebiet. Das war 2020 ein Infektions-Treiber, und jetzt wieder. In den 90ern hatte ich mal einen Job in Gelsenkirchen, und dort grassierten alljährlich Magen-Darm-Viren.

30 » IzZ Info-Basis aus Kassel
Zwanglosen Sommer-Urlaub mit Fahrrad und Zelt planen:

Für die Karten-Navigation für Durchfahrten stehen gute Karten hier http://www.openstreetmap.de, besonders OpenTopomap (Höhenlinien, angedeutetes Relief).

Im Flachland wie z.B. Brandenburg ist die Routen-Planung einfacher als in unebenen Gegenden. Dort hilft es, die Höhenlagen auf einen Blick zu sehen hier: http://de-de.topographic-map.com/places/gi/Deutschland

In Zielgebieten lieber eine richtige Radwanderkarte 1:50000 bis 1:100000 (Höhenlinien, Kennzeichnung von Steigungen und Wegbeschaffenheit). Und Camping gibt es hier http://www.camping.info/de Je kleiner der Platz, desto besser, gilt derzeit.

29 » Lawrence aus Backburn
Just simply had to stress Now i am pleased I stumbled on the page.

28 » IzZ Info-Basis aus Kassel
Reise-Entwarnung:
guckt mal hier das frische Update http://www.sanfte-zahnklammern.de/linkliste/coronalinks.html

In Rheinland-Pfalz, Sachsen und in der Schweiz geht schon was. Gute Reise(-planung)!
Kommentar:  Die zweite Staffel kommt hinzu:
Thüringen und Berlin (und noch unklar: Sachsen-Anhalt), Belgien und Tschechien.

-----------------------------------
Und jetzt noch BaWü und Brandenburg. Und Holland, aber da wäre ich vorsichtig...

27 » IzZ Info-Basis aus Kassel
Autonomie ist gesund!
Als ich gestern einen frischen Artikel in meinen Gesundheits-Ordner einsortierte, fand ich dort einen alten unvermindert aktuell.

Der neue Artikel ist darüber, dass gängige Krebs-Chemotherapie oder Bestrahlung häufig den Herzmuskel schädigt. Der besteht schließlich aus speziellen Muskelzellen, die nie ruhen dürfen, sondern unter hoher Energiezufuhr 24/7 ihre lebenswichtige Arbeit leisten.
Und aggressive Krebs-Therapie ist Verbrannte-Erde-Taktik, mit jeder Menge Kollateralschäden. Wobei man Art und Dosierung differenziert sehen kann, auch hier gilt „Die Menge macht das Gift“. Aber neue Ansätze wie maßgeschneiderte Antikörpertherapien wären selektiver, eher wie ein Geheimdienst-Einsatz. Und ein ganzes Bündel alternativer Therapien liegt im Verborgenen. Welche davon einem glaubwürdig erscheinen, ist eine Glaubensfrage, und Glaube versetzt bekanntlich Berge (und Kontostände).
Zudem steht dem Placebo-Effekt („ich werde gefallen“) ein Nocebo-Effekt („ich werde schaden“) gegenüber: Wenn man überzeugt ist, dass einem etwas schadet, dann ...

Selbstvertrauen ist gesund, und Handlungsfähigkeit in Krisensituationen auch.
Hiervon
handelt jener wiederentdeckte, fast 20 Jahre alte Artikel. Von Langzeit-Studien an vielen Menschen mit den Eigenschaften:
++ Selbstregulation: sich nicht einreden lassen, sondern selber wissen, was einem gut tut und was nicht. Und Wege finden, sich schädlichen Einflüssen zu entziehen und sein Leben zu gestalten.
++ Gesunde Lebensführung hinsichtlich Ernährung, Bewegung, keine Suchtmittel, wenig negativer Stress, guter Schlaf.
++++ Beides zusammen!
- - Beides nicht. Junkfood, Bewegungsmangel, Suchtmittel, undifferenzierter Konsum von Medien und Gütern, Hamsterrad und Stress im Job, Stress durch schädliche Beziehungen, Erfolglosigkeit.
Diese Menschen, die nur gelebt und vernutzt werden, waren 20 Jahre später mit Abstand die kränksten. Arm ist, wer sich nicht zu helfen weiß.

Während sich die, die gesunde Lebensweise UND autonome Selbstregulation kombinierten, in einem auffälligen Synergieeffekt auch mit Mitte 80 oft noch an Gesundheit und Wohlbefinden erfreuen.

Kreativität und das aktive Auffinden von Lösungswegen ist auch in fortgeschrittenem Alter noch trainierbar. Bereits der Anamnesebogen eines Autonomietrainings macht vielen bewusst, wie sie ihr Leben besser gestalten können.
Was einzelne „Laster“ streckenweise kompensieren kann, wie z.B. die prominenten Raucher, die trotzdem vital alt wurden. Oder „Wer selber kocht, lebt länger“, dazu ist ein aktueller Artikel im Ordner, und das gilt nicht nur für Gesundkost.

Hier das Original (Obacht vor Trittbrettfahrern; und eine verschwundene Krebs-Alternativseite kam hoch: ein Schelm, der Böses dabei denkt…) http://grossarth-maticek.de/autonomietraining

Zwangsläufig autonomer müssen auch die Einwohner von Ländern mit schlechter medizinischer oder wirtschaftlicher Versorgung sein. Wenn auch nicht unbedingt individuell, sondern in Familienverbänden.

26 » Meri aus Ralingen
Greetings, nice web page you've got there.

25 » IzZ Info-Basis aus Kassel
Maskenfrei zu Ostern: frisch aus dem Wald
Moinsen!
Aktuell gibt es hier an frischer Luft was Appetitliches, in unseren Wäldern:
http://www.zwanglose-zahnspangen.de/images/veilchen-geiss-lauch.JPG
Bärlauch (das typische Knoblauch-Aroma beachten, nicht verwechseln), zum Drüberstreuen und für Pesto. Standorte hier finden http://www.mundraub.org
Geißfuß (gilt in Gärten als Unkraut): nur die jungen, noch gefalteten und glänzenden Blättchen schmecken. In den Salat.
Veilchen-Blüten: wachsen reichlich, schmecken süß, dekorieren den Nachtisch. Blühen stellenweise auch weiß.
Also, beim Osterspaziergang Gefäß und Schere nicht vergessen.
Schmetterlinge, Bienen, Hummeln, Wespen sind auch längst unterwegs, sogar die imposanten Blauen Holzbienen, die groß wie Hornissen sind.

24 » IzZ Info-Basis aus Kassel
Für feste Zahnspangen 4 NEUE, GESUNDE ZÄHNE ZIEHEN, die sogenannte Extraktions-Behandlung, ist leider nicht auf dem Müll der Geschichte!

Sondern einem 12-jährigen, körperlich kleinen Jungen aus meinem familiären Bekanntenkreis wurden nun vor der Multibracket-Einrüstung 4 Prämolaren gezogen! Und mehreren anderen Kindern aus seiner Klasse auch!
Obwohl er schon seit Ende 2019 in kieferorthopädischer Beobachtung war, jedoch nicht mehr im Frühbehandlungs-Alter. Und obwohl jener KFO auf seiner Webseite bei Kinder-Behandlung auch aktive Platten zum Dehnen und Strecken erwähnt. Aber wohl nur, wenn noch Milchzähne da sind? Denn die hatte der Junge schnell alle abgeschmissen, und trotzdem noch Enge: eine schwierigere Situation, als wenn hinten noch Milch-Backenzähne Platzreserven gehalten hätten.
Schon damals hatte ich ihn einen K3F probieren lassen. Aber der fiel leider ebensowenig auf fruchtbaren Boden wie die Adressen, die ich empfahl, weil dafür 2 Stationen mit der Regionalbahn zu fahren gewesen wären (Distanzen, die Ballungsraum-Bewohner häufig zurücklegen). Oder weil sie nicht offen waren, gesünder zu denken:
ALLES ZAHNKAPITAL ANLEGEN UND in sein Leben investieren, ob das wichtiger sein könnte als ein Hollywood-Nylonlächeln?
Ja, im Alter verlorene Zähne kann man heute doch durch Implantate ersetzen?
Aber Extraktions-Multibrackettherapie verkleinert die Zahnbögen schädlich, da sie den Zungen-Raum und der Nasen-Atemwege beengt. Auch die Gesichts-Ästhetik leidet, und die reduzierte Stützzone lässt den Biss instabiler werden.
Siehe hierzu auch Beitrag 21 auf S. 2 http://kommentare.zahnklammern.eu/index.php?p=2 über eine Sammel-Klage gegen schädliche Praktiken in der Kieferorthopädie.

In einem französischen Dental-Forum fand ich mal eine Diskussion, ob sich ausführende Zahnärzte zu Komplizen bei dieser Körperverletzung machen? Dort sah man sich mitverantwortlich. Gibt es solche Skepsis bei uns auch? Oder
„Befehl ist Befehl“ + „eine Hand wäscht die andere“ = „Organisierte Kriminalität“ ?
Geld damit scheffeln, Kindern reihenweise (und nicht nur in verfahrenen Einzelfällen) gesunde Zähne und das Fell über die Ohren zu ziehen?
Wegen so einem Verdacht habe ich an einem früheren Wohnart mal meine Zahnärztin gewechselt.

Was stattdessen? Gibt es herausnehmbare Zahnspangen für eine kräftige Kiefer-Entwicklung, die mit realistisch wenig Tragezeit auskommen (also nicht nur für Muster- oder Waldorf-Schülerinnen)?
In der Geschichte zeigten feine, fragil wirkende Bimler-Gebissformer und der robustere, eher klobige Kinetor nach Stockfisch schon Wirkung, wenn sie nachts und stundenweise tagsüber getragen wurden. Der Schlüssel zu diesem Erfolg war ihr „Kaugummi-Effekt“. Und natürlich gilt auch hierbei: „je früher, desto leichter“.
Diesen dynamischen Effekt kann man mit heutigen Materialien in konfektionierte weiche Former gießen, wie z.B. obengenannten K3F: technisch bei weitem nicht ausgereizt.

Aber während die alte Zahnspangen-Technik „open source“ war, sind heute leider viele Alternativen, im selben EDV-Vokabular ausgedrückt, „proprietär“, und dadurch schwer zu bekommen. Wie z.B. bei den Formern die Dentosophie, oder aus eher klassischen Materialien das individuelle Turiner FGB-Gerät.

23 » IzZinfobasis aus Kassel
Aktuell stößt Dentosophie auf steigendes Interesse.
Das ist eine französische Methode ganzheitlicher Kieferorthopädie, Mundgesundheit und allgemeiner Gesundheit mit viel Eigenregie.
Dazu habe ich hier das noch unveränderte alte Kapitel http://www.zwanglose-zahnspangen.de/dentosophie/dentos.html mit sehenswerten Fallbeispielen.

Neben Frankreich gibt es mittlerweile in Italien eine ähnliche Schule nach Prof. Montorsi (Rom).
Als Trainings-Hilfsmittel bzw. ganzheitliche Zahnspange dient der Dentosophie ein konfektionierter weicher Aktivator (SODIS-APF, activateur pluri-fonctionnel, Schienenaktivator). Er gehört zur Kategorie der konfektionierten Trainer und war damals noch aus Naturkautschuk, und einige Varianten waren klobig.

So lange zurück reicht mein Kaukraft-Kieferformer-Kapitel nicht. Es zeigt die Serie der Kaukraft-Kiefer-Former (K3F) aus Silikon oder EVA-Polymer mit 4 Typen und bis zu 7 Größen und auch einigen Fallbeispielen. Anprobieren unverbindlich.

Ein gutes Sortiment an konfektionierten Formern würde die Kieferorthopädie humaner, gesünder und kostengünstiger machen. Aber in der profitorientierten Medizin sind die Konkurrenzprodukte, die es bei einigen Dental-Anbietern gibt, technisch (absichtlich?) nicht ausgereizt, und vom Kind bis zum Erwachsenen nur in 3 oder 4 Größen.
Dennoch sind solche Kieferformer z.B auch in den Niederlanden oder Irland in Gebrauch, und was ferne Länder mit staatlicher Gesundheitsversorgung für ihren Binnenmarkt herstellen, kann ich nur ahnen. Da hatte z.B. jemand Former bei Touristen aus Vietnam gesichtet.

22 » Kandice aus Huben
You've gotten one of the best websites.
Also visit my homepage ... web site

21 » IzZinfobasis aus Kassel
Neulich bei Maskenpflicht sogar auf zugigen Bahnsteigen dachte ich,
Raucherzone bedeutet Frischluft.
Was nahtlos anschließen würde an die 3 Leitsätze der Diktatur in Orwells 1984:
Krieg bedeutet Frieden
Freiheit ist Sklaverei
Unwissenheit ist Stärke


Und überhaupt, wer wird die KEIMSCHLEUDER DER WOCHE ?

Waren das im Herbst noch Partyvolk oder Demonstranten in lockerem Wechsel, kamen im Dezember Glühwein-Trinker als Seuchen-Sündenböcke dran, und Weihnachten dann jene, die das mit ihrer ganzen Mischpoke feiern.
Als dann im Januar Schnee fiel, wurden Winter-Ausflügler als unsolidarische Verseucher verdächtigt. Und dann „50er-Jahre-Chefs“, die glauben, im Homeoffice würden sich ihre Mitarbeiter nur Videos reinziehen (ca. 40% der Berufe sind Homeoffice-tauglich).
Und neuerdings Bartträger, deren Gesichtsgestrüpp / Manneszier medizinische Masken einen Spalt breit abhält.
Da war doch mal was, war das zum Ersten oder zum Zweiten Weltkrieg:
„Weg mit den Bärten, damit die Gasmaske dicht passt!“


Oder neulich die Schlagzeile in der Lokalzeitung: „Mann ohne Maske greift Polizei an“
WAS FÜR KRANKE ZEITEN. Früher wäre die Meldung gewesen: „Maskierter Mann greift Polizei an.“

Während Deutschland seine Mutanten-Such-Kapazität hochskaliert, damit wir bald auch mit „deutschen Coronaviren“ herumseuchen können, habe ich Interesse an Dokumentationen über Sibirien entwickelt: 1x pro Woche kommt das Versorgungsschiff - im Sommer. Im Winter liefert das Allernötigste ein Hubschrauber.

Oder gleich in eine Polarstation, mit kalten Vorräten für mehrere Monate. Da kann man auch raus gehen, aber sonst nirgendwo hin gehen.
Warten wir ab, was dieser „rechteckige Februar“ noch bringt (außer dass die Tage mit Sicherheit wieder länger werden).

20 » IzZinfobasis aus Kassel
Hallo schnell,
dieses Seuchen-Jahr war zum Mäusemelken, und das ist noch nicht zuende.
Hier mein Jahresrückblick-Foto 2020:
http://www.sanfte-zahnklammern.de/linkliste/jahresrueckblick2020.JPG

Da hatte ich etliche Gläser mit zu Mus verkochten Fundäpfeln gefüllt, und dieses hatte einen undichten Deckel. Und dann gleich 3 Sorten al funghi!

In meiner Zeitrechnung folgt jetzt ein ganz normaler Monatswechsel, von Dezember (der „Zehnte“) auf Januar. Bei den alten Römern endete das Jahr nämlich erst nach Februar, dem Fieber-Monat. Grippe auch dort und damals schon.
Das Neue Jahr begann im März, mit dem Kriegsgott Mars.
Günstigenfalls könnte es noch klappen, dass wir bis dahin wieder halbwegs „entsperrt“ sind.

Stille Silversternacht, ausgeböllert,
weitermachen!

19 » IzZinfobasis aus Kassel
Hier ein Netzfund anno 2019, der 2020 als unkonventioneller ADVENTSKALENDER wie die Faust aufs Auge passt (etwas verspätet, aber dafür geht er auch bis 26):
http://franciscuscantor.blogspot.com/2019/02
Eine riesige Risikomatrix, für eine fundiertere Einschätzung von globalen Gefahren.
Und die Linkliste ist mal wieder erfrischt. Sie ist verlinkt bei der Weltkugel und meinem vorigen Beitrag, weil hier irgendwie nur 1 Link pro Beitrag geht.

18 » IzZinfobasis aus Kassel
VORWEG: Linkliste wieder mal erfrischt!

BISHER hatte ich die Gewohnheit, jedes NEUE Jahr mit einem frischen leeren Wandkalender zu beginnen, wo ich schon mal Termine und Veranstaltungen eintragen konnte.
Aber Veranstaltungen IST NICHT. Zumindest nicht vor Ostern.
Sondern stattdessen: Corona-Mehltau !

Also mache ich mir jetzt keinen Kopf, bis Weihnachten einen schönen 2021 Kalender zu ergattern. Ab Januar gibt es die eh billiger. Und um täglichen Kleinkram einzutragen, kann ich erstmal das Blatt von Mai 2020 als Januar 2021 recyceln: einfach die alten Einträge mit weißem Papier überkleben.

Einschränkungen des grundlegenden Lebens (ich meine nicht Partys und Reisen), die bloß eine Saison lang gedauert hätten, wären später im Rückblick eine Kuriosität, die im Gedächtnis sedimentiert.
Aber massive Einschränkungen für ein ganzes Jahr oder länger: das reicht, um Einkaufsgewohnheiten auf Dauer zu verändern.
So werde ich auch künftig ab und zu auf jenen lokalen Biokisten-Lieferdienst zurückgreifen, bei dem ich im Oktober einen Account ergattern konnte.
Wochenlang war ich nicht mehr in der Innenstadt mit ihrer Shopping-Fußgängerzone, nur 20 Fahrrad-Minuten von hier.
Unterm Strich kommt heraus, dass ich auch eine 50.000er Stadt groß genug für mich fände. Wenn es dort regionale Bio-Produkte und ein freies Badewasser gibt und die Temperatur im Sommer unter 35° bleibt. Und als nice-to-have, wo noch einige Obstbäume frei in der Gegend stehen.

Ich bin auch kein Skilift-Nutzer, sondern laufe sporadisch mal lang in freier Natur. Leider wird der Schnee immer seltener, aber bis 600m haben wir hier im Umland.
Überhaupt gibt es gerade keinen Sehnsuchtsort irgendwo auf der Welt. Einsame Inselchen sind auch nicht autark und eh nicht mein Ding.
Kommentar: Jetzt steht es auch hier: der NEUE Wohntrend ist: STADTFLUCHT
http://www.immobilienscout24.de/wissen/mieten/6-anzeichen-wann-du-umziehen-solltest.html?utm_source=sfmc&utm_medium=email&utm_campaign=OEM01_NL_B2C_r_con_renter_solvencycheck_RentNewsKW49_N&utm_term=T2&utm_content=manually
Und dann wahrscheinlich auch Bayern-Flucht.
Hingegen sind Meere in Zeiten der Seuchen-Flagge gute Nachbarn.
Derweil geht die Klimaerhitzung ungehindert weiter und lässt die Meere steigen. Dann wären krasse Sturmfluten in naher Nachbarschaft nicht so cool...
   2   

Administration
MGB OpenSource Guestbook © 2004-2022
mgbModern Theme by mopzz